Kategorie-Archiv: Allgemein

Online Payment ExperCash-Modul für PrestaShop

ExperCash-Modul für PrestaShop - Online Payment und Zusatzinfos-1

ExperCash, Service Provider für die technische Einbindung von onlinePayment, Risikomanagement und Debitorenmanagement in Shop-Systeme stellt eine komplett überarbeitete Schnittstelle für PrestaShop vor. Das Modul für eines der erfolgreichsten Open-Source-Shop-Systeme in Europa stellt neun Zahlarten zur Auswahl und bietet für das Risikomanagement interessante Zusatzinformationen wie etwa Kontoinhaber und Geo-IP-Daten. Das einfach einzubindende und kostenfreie Modul ist ab sofort unter www.silbersaiten.de erhältlich.

Mit dem ExperCash-Modul können Online-Händler folgende beliebte Bezahlarten sicher, bequem und automatisch abwickeln: Kreditkartenzahlungen (Authorize/Capture und Direktbuchung), Lastschriftverfahren (sofortige oder spätere Buchung), giropay, Sofortüberweisung, iDEAL, Barzahlen, Vorkasse, Nachnahme und offene Rechnung. Gutschriften, Buchungen und Stornos können direkt im Backend des Shops ausgelöst werden.
Nahtlose Einbindung im eigenen Design

Das Modul nutzt die ExperCash-iFrame-Technologie, mit der sich das Payment-Modul harmonisch in das Design des Shops einfügt. Ein weiterer Vorteil der iFrame-Technologie: Händler können sich über ExperCash kostenlos für PCI (Level 4) zertifizieren lassen.

Das ExperCash-Modul lässt sich komfortabel im Backend des PrestaShops konfigurieren. Hier stehen auch erweiterte Informationen zu Zahlungsvorgängen zur Verfügung, zum Beispiel maskierte Karten- oder Kontonummern, Karten- oder Kontoinhaber, Geo-IP-Daten, 3D-Secure oder Transaktionsversuche. Das Modul ist standardmäßig in germaNext integriert, dem von der Agentur Silbersaiten entwickelten Modul zur Anpassung von PrestaShop an deutsche Erfordernisse. Silbersaiten ist bereits seit 2009 auf Presta spezialisiert und gehört als Platinum Partner zu den führenden PrestaShop-Agenturen im deutschsprachigen Raum.

 

Risikominimierung leicht gemacht mit neuer Schnittstelle für Shopware

Risikominimierung leicht gemacht mit neuer Schnittstelle für ShopwareExperCash, Service Provider für die technische Einbindung von Online Payment, Risikomanagement und Debitorenmanagement in Shop-Systeme, stellt eine neue Schnittstelle für Shopware vor. Das ExperCash-Shopware-Modul Risikomanagement eröffnet Online Shops den direkten Zugang zu Bonitätsprüfungsdiensten. Wichtiger Pluspunkt der Integration: Die ExperCash-Lösung lässt sich flexibel konfigurieren und die Prüfung so gezielt auf Bezahlarten, Bestellwert oder bestimmte Käufergruppen ausrichten. Der Aufwand für die Vermeidung von Zahlungsausfällen lässt sich so an die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Shops anpassen.

Dieses ExperCash-Modul für Shopware erlaubt es Online-Händlern, die Bonität von Kunden in Echtzeit während des Checkout-Prozesses prüfen zu lassen. Ziel ist es, dem Käufer nur die Bezahlarten anzubieten, die der Händler zuvor für eine Risikoklasse freigegeben hat. In einem System aus drei durch die Ampelfarben Rot, Gelb und Grün gekennzeichneten Risikoklassen legt der Shop-Betreiber die jeweiligen Zahlarten fest. Darüber hinaus kann er Bezahlarten wählen, die unabhängig von einer Bonitätsprüfung immer angeboten werden, wie zum Beispiel Barzahlen oder Vorkasse.

Kosten-Nutzen-Erwägung

Das ohne Programmierkenntnisse einfach zu integrierende ExperCash-Modul hat für den Shopware-Anwender den Vorteil, dass der differenzierte Einsatz der Bonitätsanfrage die Verhältnismäßigkeit zwischen Risiko und Prüfaufwand wahrt. Im Admin Backend des Shops können zum Beispiel bestimmte Bezahlarten oder Stammkunden von vorneherein von der Bonitätsprüfung ausgenommen werden. Kostensenkend wirkt auch die Festlegung eines Schwellwertes: Erst ab einem Mindestbestellwert wird der Mechanismus zur Bonitätsprüfung angestoßen.

„Nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen – das sollte für alle Maßnahmen des Risikomanagements in Online-Shops gelten. Denn selbstverständlich verursachen Maßnahmen wie Bonitätsprüfung Kosten. Es gilt, das Risiko in Relation zu den Transaktionskosten zu setzen und abzuwägen, wie Maßnahmen gesteuert werden sollen. Online-Händler sind je nach ihrem Warenangebot verschieden stark gefährdet, durch zahlungsunfähige oder -unwillige Kunden geschädigt zu werden. Wir beraten Händler deshalb nicht nur zu dem zu ihrem Angebot und ihrem Klientel passenden Mix an Bezahlverfahren, sondern auch zu passenden Risikomanagementmaßnahmen und deren Effizienz steigernde Konfiguration“, erläutert Markus Solmsdorff, Geschäftsführer von ExperCash.

ECC-Studie: ExperCash sieht Convenience-Trend bestätigt

ECC-Studie: ExperCash sieht Convenience-Trend bestätigt

ECC-Studie: ExperCash sieht Convenience-Trend bestätigt

Wallets bei Kunden und Händlern beliebt

ECC-Studie: ExperCash sieht Convenience-Trend bestätigt

ExperCash, Service Provider für umfassendes Online Payment, sieht in den vorgestellten Ergebnissen der Online-Payment-Studie des ECC Köln und der Hochschule Aschaffenburg (IZ 2013) einen Trend bestätigt: „Einfache und bequeme Nutzung“ ist für 52,4 Prozent der befragten Konsumenten ein sehr wichtiges Kriterium bei der Auswahl einer Zahlungsart. Damit wird Komfort nach den Sicherheitsaspekten und noch vor Schnelligkeit oder dem Zeitpunkt der Kontobelastung genannt. Verbunden mit der steigenden Nutzung von Mobilgeräten beim Online-Einkauf sieht ExperCash Convenience Payment mit Wallet-Lösungen als den marktprägenden Trend.

Wie die Vorgängerstudien bestätigt auch die ECC-Studie IZ 2013, dass beim Thema Zahlungsarten die Interessen von Händlern und Kunden im deutschen E-Commerce auseinandergehen: So setzen Händler am liebsten auf die Vorkasse, aber nur jeder achte Konsument nutzt die Vorkasse gerne für seine Online-Einkäufe. Umgekehrt gilt: Konsumenten bevorzugen die Zahlung auf Rechnung, aber nur etwas mehr als die Hälfte der befragten Online-Händler bietet diese auch an. Beiden Gruppen gemein ist laut Umfrage, dass sie mit PayPal eine Wallet-Lösung an die zweite Stelle der von ihnen favorisierten Bezahlarten setzen.

„Die Initiatoren der Studie IZ 2013 sprechen in diesem Zusammenhang von einem Kompromiss zwischen kundenfreundlicher Rechnung und händlerfreundlicher Vorkasse. Die Finanzindustrie legt aktuell eigene, sichere Wallet-Lösungen als Alternative an und liegt damit genau in dem von uns beobachteten Trend zum Convenience Payment“, erklärt Markus Solmsdorff, Geschäftsführer EXPERCASH GmbH. „Mit MasterCard, dem führenden Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr, ist das Wallet-System MasterPass die aktuell vielversprechendste Innovation für eine sichere, schnelle und einfache Bezahlung. Insbesondere die wachsende Bedeutung von Tablets und Smartphones für den Online-Kauf verlangt Verfahren, die mit weniger Texteingabe auskommen.“

Sicher und bequem

Die Studie IZ 2013 hat dazu festgestellt: Während im Vorjahr noch 62 Prozent der Befragten im Besitz eines Smartphones waren, sind die Nutzerzahlen in diesem Jahr auf 73 Prozent gestiegen. Jeder Fünfte kauft heute bereits mit dem Smartphone ein. Tablet-PCs werden nach einer repräsentativen Umfrage des Branchenverbands Bitkom sogar von 53 Prozent der Anwender zum Online Shopping eingesetzt.

ExperCash auf der CeBIT 2014: Convenience Payment

ExperCash, Full Service Provider für Online Payment, Risikomanagement und Debitorenmanagement, stellt auf der CeBIT aus (10.-14. März 2014, Hannover Messe). Mit Convenience Payment setzt ExperCash ein Trendthema und präsentiert dazu die Einbindung neuer Bezahlverfahren und spezielle Branchenlösungen. Damit wollen die Payment-Spezialisten das sichere Bezahlen in Online Shops für Kunden bequemer und für Händler einfacher machen. Messebesucher finden ExperCash als Partneraussteller von shopware in Halle 6, Stand K17.

Als erster Payment Service Provider in Deutschland hat ExperCash für Online-Händler die Anbindung an das Wallet-System MasterPass von MasterCard realisiert. Wallet-Systeme erhöhen den Komfort für Konsumenten. Insbesondere die Konsumenten, die mobil über Tablet oder Smartphone einkaufen, bevorzugen Wallet-Systeme wie MasterPass, da wesentlich weniger Daten eingetippt werden müssen. Ein weiteres Plus: Hinter MasterPass steht mit MasterCard das führende Technologieunternehmen im Zahlungsverkehr mit seinen Sicherheitsmechanismen.

„Über Payment Service Provider wie ExperCash können Online-Händler heute einen passgenauen Mix an den von Kunden bevorzugten Bezahlverfahren anbieten. Wie Online-Händler den wachsenden Anforderungen an das komplexe Thema E-Payment einfach und sicher mit unseren Konzepten zum Convenience Payment begegnen, zeigen wir auf der CeBIT 2014“, beschreibt Markus Solmsdorff, Geschäftsführer von ExperCash das Messeprogramm.

Betrugsprävention im High-Risk-Bereich

Als Full Service Provider für das gesamte Online Payment bietet ExperCash Online-Händlern eine Reihe von Services zum Risikomanagement und insbesondere zur Betrugsprävention an. Händler mit einem Sortiment aus High-Risk-Bereichen wie Elektronik oder Kfz-Teile leiden besonders häufig unter Zahlungsausfällen und betrügerischen Machenschaften. Die auf der CeBIT vorgestellte Branchenlösung erlaubt eine wirkungsvolle Absicherung. ExperCash bietet Händlern aus diesen Branchen ein günstiges Bundle aus Payment- und Risikomanagement an: Kreditkartenzahlung in Verbindung mit der effizienten Betrugsprävention proActive der Postbank P.O.S. Transact GmbH.

Maßgeschneiderte Lösung für Fashion Shops

Die zweite zur CeBIT neu vorgestellte Branchenlösung zielt auf Branchen mit hoher Retourenquote wie insbesondere Fashion Shops. Da der hohe Retourenanteil von teilweise über 20 Prozent die Online-Modebranche belastet, bietet ExperCash Mode-Shops jetzt die Kreditkartenakzeptanz zu attraktiven maßgeschneiderten Konditionen an: Für Händler fällt hier bei Retouren kein Disagio an. Das macht es Modehändlern leichter, trotz hoher Retourenquote die bei Kunden beliebte Kreditkartenzahlung zu akzeptieren und gleichzeitig die Kosten für das Zahlungsverfahren zu senken.

Barzahlen auch online

Neben der sicheren Wallet-Lösung MasterPass stellt ExperCash auch die Einbindung des Barzahlens vor. Barzahlen im Online-Handel bedeutet, dass Konsumenten in Online Shops einkaufen und die Ware bei Partnern im stationären Handel bar bezahlen. Mit dieser Zahlungsart erschließen Online Shops neue Käufergruppen, die bisher im Internet nicht bezahlen wollten oder konnten.

Hier können Sie direkt einen Termin vereinbaren:

https://expercash.de/expercash-termine-anfrage/

plentySystems und Expercash auf der Mail Order World 2010

Die Mail Order World findet vom 28. bis 30. September 2010 parallel zum Deutschen Versandhandelskongress in Wiesbaden statt und hat sich zur größten Fachmesse für das gesamte Spektrum des europäischen Versandhandels entwickelt.

plentySystems wird die neue Version 4.3 der E-Commerce Komplettlösung plentyMarkets in Halle 5, Stand 510 präsentieren und Online-Händler können sich dort direkt über die innovative Software informieren.

Mit plentySystems präsentieren sich in diesem Jahr auch paymorrow und EXPERCASH allen plentyMarkets Usern und Interessenten. Unter dem Motto  „Mehr Wachstum durch starke Partner!“ wird eindrucksvoll demonstriert, wie einzelne E-Commerce Prozesse durch eine intelligente Softwaresteuerung perfekt ineinandergreifen und sich dadurch Zeit und Kosten sparen lassen.

„Wir bieten den Online Händlern ihre eigene Kreditkartenakzeptanz und weitere ePayment Services an. Viele Kunden bevorzugen die direkte Bezahlung im Online Shop und direkt an den Online Händler; im Gegensatz zu einer Walletlösung.“, betont André Boeder, Geschäftsführer der EXPERCASH GmbH. „Das steigert das Kundenvertrauen und ist obendrein bequemer, da bei vielen Wallets bei Neukunden noch eine Anmeldung erfolgen muss.. Durch die eigene Kreditkartenakzeptanz und unsere ePayment Services verringert sich die Abbruchquote an der Kasse erheblich und der Händler erzielt eine nachhaltige Umsatzsteigerung, die er zur Finanzierung des Wachstums verwenden kann.“

Durch die stimmige Mixtur aus Bewährtem und Innovativem, aus Regionalem und Internationalem, bietet die Fachmesse für Dienstleister und Produzenten, Anwender und Agenturen, Insider und Einsteiger das optimale Geschäftsumfeld. Die Mail Order World liefert Ihnen die ideale Plattform für das gesamte Spektrum „rund um den Versandhandel“. Und das auf hohem, aber persönlichem Niveau!

Shop-Gütesiegel – Checkliste und Anbieter

Ich hatte ja bereits in den vergangenen Tagen kurz über einen Beitrag in einem anderen Blog auf die Akzeptanz von Gütesiegeln verwiesen.

Ich möchte dies nun noch mit einigen grundlegenden Dingen ergänzen auf die man achten sollte, wenn man ein Gütesiegel für einen Shop bei einem der vielen Anbieter erhalten sollte. Zudem gibt’s zum Schluss noch eine kleine Auflistung an, wo mein entsprechende Shop-Siegel erhalten kann.

Worauf sollte man bei Shop-Gütesiegeln achten?
Weiterlesen

Google bekommt „OK“ für Doubleclick

Die Europäische Union hat Google heute das „OK“ für die Doubleclick-Übernahme erteilt. Damit wurde der bereits im September durch Google erbittenen Erlaubnis stattgegeben. Microsofts Beschwerde wurde abgelehnt, da die EU keine Gefährdung für andere Mitbewerber durch die Doubleclick-Übernahme von Google sieht.

Vor einigen Monaten hatte bereits die FTC (Federal Trade Commission) dem Deal zugestimmt.

via Gulli

Akzeptanzvertrag – Liste der Anbieter

Wer seinen Kunden die Abrechnung über Kreditkarte anbieten und dabei nicht auf einen Full-Payment-Service Provider setzen möchte, benötigt einen eigenen Kreditkarten-Akzeptanzvertrag, mit dem er zurhilfenahme eines Payment-Service Providers die Abrechnung selbstständig durchführen kann. Eine aktuelle Liste von Akzeptanzvertrag-Anbietern findet Sie in diesem Beitrag…
Weiterlesen

IPayment Zahlungssystem mit wichtigem Update für osCommerce und xt:commerce

Durch eine fehlerhafte Verarbeitung der Transaktionen, ermöglicht das iPayment Zahlungssystem kostenloses Einkaufen in Webshops.

Laut iPayment sind davon Webshops betroffen, die auf xt:commerce bzw. osCommerce beruhen und auf die Zahlart Kreditkarte zurückgreifen. Durch eine fehlerhaft ausgewertete Rückmeldung, die iPayment liefert, kann es dazu führen, dass der Aufruf einer festen Url genügt, um dem Shop zu suggerieren, dass die Zahlung getätigt wurde.

Lesen Sie weiter…
Weiterlesen